Flüchtlings-Sozialarbeit in Reinfeld und Nordstormarn

Informationen auf deutsch

Informationen auf arabisch العربية

Informationen auf persisch فارسی

Sie erreichen uns unter:
r e i n f u g e e s @ g m a i l . c o m
0162 – 88 77 062

Offene Sprechstunden für Flüchtlinge, Asylsuchende und Integrationshelfer in Reinfeld und Nordstormarn ab 2017

Montag
10:00 – 12:00 Uhr
Gemeindehaus, Matthias-Claudius-Str. 8

Montag
15:30 – 17:30 Uhr
Cafe der Kulturen, Lokfelder Str. 4

Donnerstag
14:00 – 16:00 Uhr
Reinfelder Tafel, Joachim-Mähl-Str. 1

Winterpause im Café der Kulturen

Das Café der Kulturen, die Begegnungsstätte für Geflüchtete und Einheimische in Reinfeld macht Winterpause. Weiter geht’s im neuen Jahr:
Am Montag, 9. Januar 2017
Um 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
In der DRK-Begegnungsstätte, Lokfelder Str. 4.

Ab Januar wird die Diakonie Flüchtlings-Sozialberatung außer vormittags von 10:00 bis 12:00 Uhr im Gemeindehaus auch im Café der Kulturen jeden Monatagnachmittag während der Öffnungszeiten für Asylbewerber, Flüchtlinge und Integrationshelfer mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Einladung zum Dialog-Forum

Am              Montag, 14. November 2016
Um              19:00 Uhr
Im               Gemeindehaus, Matth.-Claudius-Str. 8 in Reinfeld

Reinfeld ist offen und bunt – Einladung zum Dialog-Forum

Immer wieder sieht man im Reinfelder Stadtbild bunte Bänder wehen. An Zäunen oder Masten erinnern sie an das solidarische Zusammenkommen vieler Bürger und Bürgerinnen nach der Verhaftung eines mutmaßlichen IS-Kämpfers. Alte und neue Reinfelder Bürger und Bürgerinnen hatten dort ihren Willen gezeigt, auch weiterhin friedlich und offen zusammenleben zu wollen. Offen und bunt wollten die Reinfeld trotz großer Verunsicherung und Verletzungen bleiben.

`Immer wieder wurde ich in den folgenden Wochen von Menschen angesprochen, die sich mit ihrer Verunsicherung und Angst nicht wahrgenommen fühlen. Auch berichten ehrenamtliche Helfer und Helferinnen in der Flüchtlingsarbeit, dass sie zunehmend auf Unverständnis wegen ihres Engagement stoßen.´ sagte Pastorin Dr. Duncker. Dieses nimmt sie zum Anlass alle Bürger und Bürgerinnen Reinfelds zu einem Dialog-Forum ins Gemeindehaus einzuladen.

Am 14. November, um 19:00 Uhr im Gemeindehaus, Matthias-Claudius-Straße 8 in Reinfeld besteht Gelegenheit mit den politischen Vertretern und Vertreterinnen aller Parteien der Stadt, dem Bürgermeister, mit den Mitarbeitenden der Diakonie, die die hauptamtliche Migrationsarbeit in Reinfeld leisten, und mit allen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen der Initiative Reinfeld Asyl und der kirchlichen Flüchtlingsarbeit InKom Asyl ins Gespräch zu kommen.

`Sich aus dem Weg zu gehen ist keine Lösung.´ meint Pastorin Dr. Duncker. `Wir wollen miteinander reden, einander zuhören und verschiedene Standpunkte verstehen.´ Pastorin Dr. Duncker hofft, dass in einem offen Dialog Wege aufeinander zu gefunden werden, damit Reinfeld weiterhin offen und bunt bleibt: `Damit wir hier alle gut leben können.´

Auch Flüchtlinge, die sich zunehmend verunsichert fühlen, suchen den Dialog und wollen zu Wort kommen. Wir freuen uns gemeinsam auf ein konstruktives Gesprächs-Forum mit öffentlichen Vertretern, haupt- und ehrenamtlichen Integrationshelfern, Flüchtlingen und mit Ihnen!